zurück

Unsere Vereins - Lehrpferde
... so vielseitig sind sie....

 

Ohlass


(Bj. 2003) unser Fjord-Wallach ist mittlerweile unser Allround-Talent!

Dies war nicht immer so, eigentlich war die Ursprungsidee, dass er als Volti-Pferd im Verein eingesetzt werden sollte. Dieser Meinung war Ohlass aber überhaupt nicht.
Ohlass kam mit 3,5 Jahren zu uns und zeigte gleich zu Beginn seiner Ausbildung, dass ständiges im Kreis laufen doof und sinnlos für ihn erschien, was er oftmals zum massiven Ausdruck, vor allem Ausbruch brachte!

Nun gut, - Plan A für Ohlass musste geändert werden und es wurde auf Plan B zurückgegriffen. Dieser bestand in keinem longieren mehr, wenig Bodenarbeit auf weiter Distanz, denn sonst machte er dem Motto alle Ehre: „ich bin dann mal weg“ ! Dieses Pferd war einfach anders. Also war hier von Anfang an die Ausbildung unter dem Sattel verständlicher für ihn. Mit einigen Überredungskünsten und Tricks entwickelte er dann recht schnell eine positive Einstellung zu seinem Tun.
2007 wurde er das erste Mal mit auf ein EWU-Turnier genommen, welches  er auch super meisterte.

Auch waren für Ohlass Vorführungen mit seinen gerade mal 4 Jahren, trotz kurzer Zeit unter dem Sattel, kein Problem. Mit einer Leichtigkeit konnte er in diesem Alter schon im Halsring durch einen Trail Parcours geritten werden.  In 2008 versuchten wir dann nochmal einen Anlauf mit der Ursprungsidee - Voltigieren! Und siehe da, es klappte! Zwar nur dann, wenn ein Kind drauf saß, immerhin buckeltet er dann nicht und lief brav weiter. Sowie kein Kind auf ihm saß empfand er es immer noch als doof! Dieser "Zustand" hielt noch gut ein halbes Jahr an.

Doch all die Geduld und Mühe machte sich doch zunehmend bezahlt, denn Ohlass wurde ja "erwachsener"! 2009 beendete er vorerst seine Turnier-Karriere mit dem Sieg in der Hessen "Trophy -Trail" und zahlreichen Platzierungen. Die Kurse und Lehrgänge (wie Trail, Reining, Westernhorsemanship, TGT-Ausbildung, Reitkurse, uvm), die er in seiner Ausbildungsphase mit Julia besuchte, hatten sich bezahlt  gemacht.

Nicht nur im Voltigierunterricht läuft er klasse, sondern auch im Heilpädagogischen Unterricht ist er ein zuverlässiges Lehrpferd geworden.
Im Reitunterricht, ob in klassischer Manier oder überwiegend im Western-Style ist er ebenso zuverlässig. Als Geländepferd ist er eher der "Herr der Lüfte" und man sollte sehr sattelfest sein, denn hier entwickelt er immer noch mal seine ganz eigenen Ideen!


(Bild: Sasika Rauwolf)
Ohlass ...................... & ........................Feivel
"Best Friends"


(Bericht: Dez. 2011)

zur
Lehrpferde-Patenschaft

zurück